Pimcore Digital Commerce Framework: E-Commerce-Systeme im Vergleich Teil 4

E-Commerce-Systemvergleich Pimcore Digital Commerce Framework

Das Pimcore Digital Commerce Framework fällt im Zusammenhang unseres E-Commerce-Systemvergleichs etwas aus dem Rahmen: Die Commerce-Lösung von Pimcore ist Bestandteil der Pimcore Plattform, die eine ganze Reihe von Produkten und Werkzeugen für Data-Management, Digital Experiences und E-Commerce zur Verfügung stellt. Gerade deshalb, ist das Digital Commerce Framework von Pimcore aber eine interessante Alternative für Unternehmen, die beispielsweise auch Datenverwaltung und Content Management für kanalübergreifende Commerce-Szenarien in einer integrierten Plattform orchestrieren möchten.

Das Pimcore Digital Commerce Framework – Die Plattform-Lösung aus Österreich

Pimcore wird im renommierten Forrester Report “Now Tech: Digital Experience Platforms, Q2 2021” als “vielversprechender DXP-Anbieter” geführt. Die verschiedenen DXP-Lösungen werden dabei anhand der Funktionssegmente Commerce, Content- und Datenmanagement bewertet. Auch im Gartner-Bericht ‘Cool Vendors in Digital Commerce’ wird Pimcore 2018 als starke E-Commerce-Lösung für komplexe Anwendungsfälle in den Bereichen B2C, B2B und B2B2C angeführt. Die Analysten weisen dabei darauf hin, dass das Pimcore Commerce Framework insbesondere für Unternehmen interessant ist, die über die internen Fähigkeiten verfügen, ein Open-Source-PHP-Framework zu erweitern und zu integrieren oder auf die Fähigkeiten eines kompetenten Dienstleisters zurückgreifen können, um von der Entwicklungskultur und Innovationskraft der Open-Source-Community zu profitieren.

Open Source unter der Haube

Pimcore legt großen Wert auf den Open-Source-Gedanken. Die Pimcore Plattform ist inklusive des Digital Commerce Frameworks als kostenlose Open Source Community Edition verfügbar. Auch die kostenpflichtige Enterprise Edition basiert auf Open Code und lässt sich vollständig an individuelle Anforderungen anpassen. Zusätzlich zu den Pimcore Enterprise Extensions umfasst die Enterprise Edition auch umfangreiche herstellerseitige Serviceleistungen sowie einen Long Term Support.
2021 wurde die Version Pimcore X als Major Update der Pimcore Plattform veröffentlicht. Pimcore X basiert auf dem PHP-Framework Symfony 5 und setzt im Technologie-Stack auf ExtJS 7 und PHP 8. Durch die nahtlose Integration der Open-Source-Suchmaschine elasticsearch bietet Pimcore eine sehr leistungsstarke Möglichkeit der Skalierung, die besonders für E-Commerce-Projekte interessant ist, die sehr viele verschiedene Produkte und Produktvarianten beinhalten.

Pimcore Digital Commerce Framework
Auf einen Blick
Pimcore
  • Tech Stack: PHP 8.0 , Symfony 5.2, ExtJS 7, Redis, elasticsearch, MySQL/ MariaDB
  • Hosting: On Premises, Cloud-Hosting
  • Lizenzen:Enterprise Edition, Community Edition
  • Erscheinungsjahr, aktuelle Version: 2017, Pimcore X/ Version 10.3.0
  • Besondere Eigenschaften: Flexible, innovative Open-Source-Lösung, sehr großes Leistungsspektrum durch Pimcore Plattform

Commerce Framework & Digital Experiences

Das Pimcore Digital Commerce Framework ist eine innovative Headless-Commerce-Lösung, die sich besonders für Anwendungsfälle eignet, die über den klassischen Onlineshop hinausgehen. Ebenso wie das Spryker Commerce OS oder commercetools basiert auch das Pimcore Framework auf einzelnen API-gesteuerten Komponenten, die miteinander kombiniert werden können, um hochindividuelle und anspruchsvolle Commerce-Lösungen sowohl im B2C- als auch im B2B- und D2C-Bereich abzubilden. Pimcore bietet keinen Out-of-the-Box-Shop an, der Fokus liegt hier klar im Bereich maßgeschneiderter E-Commerce-Anwendungen wie beispielsweise Reisebuchungs- und Ticketing-Systemen, Onlinekonfiguratoren und der Einbindung des Commerce-Moduls in komplexe DXP-Lösungen.
Als Headless-System ist Pimcore nicht auf ein Shopfrontend festgelegt, sondern bietet die Möglichkeit, ganz unterschiedliche Frontend-Applikationen anzubinden. Dazu können z. B. Mobile-Apps zählen, aber auch Applikationen aus den Bereichen Car-Commerce, Voice Commerce oder IoT.

Das Pimcore Digital Commerce Framework versteht sich als Open-Source-Alternative zu proprietären Enterprise-Lösungen und Commerce Suites, die zahlreiche Features als Komponenten bzw. Microservices zur Verfügung stellt und gleichzeitig die Flexibilität und Innovationskraft einer Open-Source-Lösung bietet.
Das Commerce Framework von Pimcore eignet sich sowohl für B2C-Projekte als auch für digitale B2B-Geschäftsmodelle. Die Module Preismanagement, Warenkorb und Checkout umfassen eine Reihe von B2B-Funktionalitäten, sodass beispielsweise kundenspezifische Preise und Staffelpreise, die Aggregation von Produkten und Preisen sowie die Unterstützung von Produktkonfiguratoren im Warenkorb oder komplexe Checkout-Prozesse (z.B. Freigabeprozesse oder individuelle Angebote) abgebildet werden können.

Das Digital Commerce Framework von Pimcore verfügt über umfangreiche Programmierschnittstellen (API), sodass Drittsysteme (ERP, CRM) problemlos angebunden werden können. Unternehmen, die große Sortimente, viele Produktvarianten oder sehr komplexe Produkte vertreiben, die ihr Onlineangebot in ein Multichannel-Szenario einbetten oder Shops in verschiedenen Sprachräumen betreiben möchten, können darüber hinaus von weiteren digitalen Produkten der Pimcore Plattform profitieren. Neben dem Commerce Framework stellt die Plattform sehr leistungsstarke Lösungen in den Bereichen Data Management (PIM, MDM, DAM, CDP), Content Management und Digital Experience (DXP) bereit. Als Teil der Pimcore Plattform ist das Digital Commerce Framework deshalb hervorragend geeignet, komplexe kanalübergreifende Enterprise-Lösungen umzusetzen und dazu alle relevanten Systeme und Prozesse in einer konsolidierten Plattform zusammenzuführen.

Fazit

Das Pimcore Digital Commerce Framework ist eine leistungsstarke und flexible Lösung für anspruchsvolle, individuelle E-Commerce-Projekte, die nicht mit einer Standard-Shoplösung abgebildet werden können. Mit seinem modularen Framework-Ansatz ähnelt das Commerce Framework von Pimcore dem Spryker Commerce OS, das ebenfalls auf hochindividuelle und innovative Commerce-Lösungen ausgerichtet ist. Ebenso wie Spryker setzt Pimcore deshalb in der Regel einen größeren Entwicklungsaufwand und entsprechendes Know-how voraus. Shopsysteme wie Shopware oder Adobe Commerce, die Out-of-the-Box-Lösungen anbieten, sind deshalb oft für einfache Projekte die bessere Wahl.
Pimcore stellt umfangreiche E-Commerce-Funktionalitäten für den B2C-Bereich ebenso wie für den B2B-Bereich als Microservices bereit. Vor allem im Zusammenspiel mit den Data-Management- und Content-Management-Funktionalitäten der Pimcore Plattform bietet Pimcore ein sehr starkes Gesamtpaket für komplexe, individuelle Enterprise-Projekte, das als offene API-first-Plattform gleichzeitig die Möglichkeit bietet, auch externe Systeme nahtlos anzubinden.

E-Commerce-Systeme im Vergleich

Jetzt den kompletten E-Commerce-Systemvergleich downloaden!

Übersichtlich und auf einen Blick: Den kompletten Systemvergleich mit Adobe Commerce/Magento, Shopware, Spryker, commercetools, dem Pimcore Digital Commerce Framework und dem PHP-Framework Symfony können Sie hier kostenlos als PDF downloaden:

Über die Autorin

Über die Autorin

Alexandra Essig leitet die Business Units Pimcore und Adobe Commerce/ Magento. Alexandra ist seit 2015 bei basecom für den Erfolg verschiedenster E-Commerce-Projekte verantwortlich. Sie hat zwei Kinder und zwei Hunde. Auch in ihrer Freizeit hat sie als Volleyballschiedsrichterin alles im Griff. 

Alexandra Essig Director Business Unit