[/vc_column]

Umfangreiches Pimcore-Projekt mit NBB

Case NBB Pimcore
  • PIM & DAM mit Pimcore Enterprise
  • neues Data Managements
  • nehr als 500.000 Produkte
  • 3 Millionen Media Assets
Case Study NBB
Auftrag

NBB ist seit 2001 erfolgreich am Markt und zählt zu den führenden Onlinehändlern für Notebooks, Mobilgeräte und Unterhaltungselektronik in Deutschland und Österreich. Das Unternehmen ist darüber hinaus deutschlandweit mit sieben Stores vertreten. Parallel zum Replatforming seiner Webshops auf Shopware 6 hat die notebooksbilliger.de AG gemeinsam mit basecom die Ablösung seiner bestehenden PIM- und DAM-Systeme durch Pimcore X Enterprise umgesetzt. Das System wurde nahtlos an das Shopsystem angebunden und in vorhandene digitale Strukturen integriert. Mit der Einführung von Pimcore schafft das Unternehmen die Voraussetzungen für weiteres dynamisches Wachstum in der Zukunft.

Lösungen und Leistungen
E-Commerce
Pimcore
Projektmanagement
Softwareentwicklung
Consulting
Herausforderung

NBB verwaltet für seine Webshops über 500.000 Produkte und mehr als 3 Mio. digitale Assets. Bisher wurden dafür selbst entwickelte PIM- und DAM-Systeme eingesetzt. Mit dem Umstieg auf Pimcore X Enterprise hat sich NBB für eine leistungsstarke und hoch skalierbare Lösung entschieden, die Flexibilität und Freiraum für die zukünftige Geschäftsentwicklung schafft, um das gesamte Produktsortiments und die Produktanlageprozesse für die Ausspielung in verschiedene Onlineshops und weitere Verkaufskanäle zu steuern. Die Einführung von Pimcore erfolgte parallel zum Replatforming der Webshops des Unternehmens, sodass eine der wichtigsten Herausforderungen in der nahtlosen Anbindung unterschiedlicher Drittsysteme bestand, um einen reibungslosen Datenaustausch zu gewährleisten.

Lösung

Umfassende Neuaufstellung des Data Managements mit Pimcore X Enterprise

Um die alte Data-Management-Lösung von NBB durch Pimcore abzulösen und die Verfügbarkeit der Produktdaten, inklusive der Produkteigenschaften und Bildern in allen Systemen zu gewährleisten, musste das neue System zunächst mit den Bestandsdaten aus den bisherigen PIM- und DAM-Systemen angereichert und in die neue Datenstruktur eingepasst werden. Parallel zum Pimcore Backend sollten Produkte und Bilder durch weitere interne Systeme in Pimcore anlegt werden können, hierfür wurde eine Custom API entwickelt, die alle bisherigen Use Cases abbildet und um Pimcore-spezifische Features erweitert.
Wichtig war für das Projekt die Erhaltung der Rückreferenz zum alten PIM-System, um eine zeitunabhängige Umstellung weiterer interner Systeme zu ermöglichen und so den Zeitdruck für diese zu reduzieren bzw. die weitere Planung flexibler zu gestalten.
Letztlich sollen alle Änderungen von Produktdaten in Pimcore jeweils direkt für alle anderen Systeme bereitgestellt werden, indem die Daten in eine Apache-Kafka-Queue gesendet werden. Die Umsetzung erfolgte in enger Kooperation mit dem internen Entwickler-Team des Kunden.

Die größte Herausforderung bei der Umsetzung waren die großen Datenmengen für einige OptionProvider und die Möglichkeit, Produkte im Bulk filtern und editieren zu können, was bis dahin mit Relationen nicht abgebildet werden konnte. Später ermöglichte Pimcore X, die zu großen OptionProvider durch Relationen zu ersetzen, was dem Projekt den letzten Schliff gab.

Eine weitere Herausforderung war der Import der DAM-Daten, da die Laufzeit anfangs mehrere Tage in Anspruch genommen hätte. Durch Konfiguration und ein paar Anpassungen, konnte die Laufzeit für den Import der Bilder auf einen Tag reduziert werden.
Das Produktsortiment von NBB beinhaltet nicht nur Standardprodukte, sondern auch weitere Produkttypen wie z. B. Bundles oder Versicherungen. Durch die Custom Layouts von Pimcore werden bei einem bestimmten Produkttyp nur die Datenfelder angezeigt, die auch benötigt werden. Mitunter bereitete die Vererbung von Pimcore einige Kompatibilitätsprobleme, die mit geschickter Konfiguration und einer gesonderten Lösung für ObjectBricks den Bedürfnissen des Kunden angepasst werden konnte.

Aufgrund der großen Menge an Daten, die unter anderem durch zahlreiche Auswahlmöglichkeiten und Varianten von Produkten entsteht, musste sichergestellt werden, dass die Performance des Systems nicht leidet. Dazu werden direkte SQL-Abfragen gecached, damit nicht bei jedem Request die SQL erneut ausgeführt werden muss. Außerdem wird durch das Caching aller OptionsProvider das Neuladen aller Daten reduziert.

Fazit

In unserem Projekt mit NBB haben wir eine flexible und performante Data-Management-Lösung für individuellen Bedürfnisse des Unternehmens gefunden. Im neu geschaffenen PIM- & DAM-System können Produktmanager*innen von NBB in Zukunft bequem neue Produkte anlegen und bis zur finalen Veröffentlichung sukzessive bearbeiten und ergänzen. Pimcore X Enterprise bietet dafür eine stabile und performante Plattform, die durch basecom auf die speziellen Wünsche des Kunden angepasst wurde und die nötige Flexibilität mitbringt, um mit der dynamischen Entwicklung von NBB Schritt zu halten.

Einblicke
NBB 1

Im neuen Pimcore PIM- & DAM-System können Produkte bequem angelegt, bearbeitet und ergänzt werden.

Unternehmensinfo

Als einer der führenden Onlinehändler für Notebooks, Mobilgeräte und Unterhaltungselektronik in Deutschland und Österreich ist NBB mit dem Onlineshop notebooksbilliger.de seit 2001 am Markt. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 420 Mitarbeitende und unterhält neun Standorte in Deutschland.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen


* Pflichtfelder