Akeneo vs. Pimcore: Der PIM-Vergleich

Vergleich Akeneo vs. Pimcore

Lange Zeit war Akeneo PIM das einzige Produktinformations-Management-System auf dem Planeten basecom: Die Akeneo-Hydra, Ziggy, streifte allein und unangefochten durch unseren Dschungel und lebte Seite an Seite und in Harmonie mit Cody Blou, den ElePHPanten, den Oryxantilopen und dem Oktopus. Jetzt ist Akeneo aber nicht mehr die einzige PIM-Lösung in unserem Technologie-Ökosystem: 2019 ist der Pimconaut bei basecom gelandet und hat das PIM-System Pimcore PIM mitgebracht. Inzwischen hat er sich in unserer Open-Source-Landschaft eingelebt. Um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln, was die beiden PIM-Systeme leisten, machen wir den Vergleich: Akeneo PIM vs. Pimcore PIM.

Akeneo PIM – Die Datenhydra mit dem gewissen je ne sais quoi

Das Produktinformationsmanagement-System Akeneo ist bereits seit 2015 Bestandteil unseres Portfolios. Von Anfang an waren wir von den Qualitäten des leistungsstarken und flexiblen PIM-Systems überzeugt und sind es auch heute noch. Nicht umsonst war basecom einer der ersten deutschen Akeneo-Partner. Das Open-Source-System des französischen Unternehmens basiert auf dem PHP-Framework Symfony und passt hervorragend in unser Technologie-Portfolio.
Akeneo PIM bietet Onlinehändler*innen die Möglichkeit, Produktinformationen zentral zu verwalten, zu veredeln und über verschiedene Kanäle auch multilingual auszuspielen. Ein effektives Produktinformationsmanagement und qualitativ hochwertige Produktdaten sind unverzichtbare Assets im modernen E-Commerce. Akeneo PIM ist deshalb ein wichtiger Bestandteil unseres Leistungsangebots als PIM-Dienstleister.

Akeneo
Auf einen Blick
Akeneo PIM
  • Tech Stack: PHP 7, Symfony 4
  • Lizenzen: Open Source (OSL 3.0)
  • Hosting: On-Premises/ eigene Cloud oder Hersteller-Cloud (SaaS und PaaS)
  • Versionen: Community Edition, Growth Edition (SaaS CE), Enterprise Edition (kostenpflichtig), Serenity Edition (SaaS EE)
  • Erscheinungsjahr, aktuelle Version: 2013, Version 5.0.0 (2021)
  • Besondere Eigenschaften: Sehr gute Usability, Akeneo positioniert sich als leistungsstarke Softwarelösung mit einem klaren Fokus im Bereich PIM

Was leistet Akeneo PIM?

Das PIM-System Akeneo unterstützt Unternehmen bei der effektiven Verwaltung und Aufbereitung ihrer Produktdaten für unterschiedliche Absatzkanäle (Multi-Channel-Vertrieb). Akeneo PIM besticht dabei insbesondere durch eine sehr gute und intuitive Nutzungsoberfläche, die eine einfache Bearbeitung der Daten ermöglicht. Produktinformationen können problemlos in verschiedenen Sprachvarianten gepflegt und ausgespielt werden. Darüber hinaus unterstützt das System die Qualitätssicherung durch eine automatische Prüfung der Daten, sodass eine durchgehend hohe Qualität der Produktinformationen über alle Kanäle hinweg sichergestellt wird. Zusätzlich zu den Produktstammdaten ermöglicht Akeneo es, alle erweiterten Produktdaten (Cross Selling, Assets, Herstellerdaten, …) detailreich mit Daten zu füllen und damit das Kundenerlebnis zu maximieren.
Die quelloffene Software kann zu geringen Kosten an individuelle Anforderungen angepasst werden und ist stufenlos skalierbar. Nutzer*innen können zudem auf zahlreiche geprüfte Erweiterungen im Akeneo-Marketplace zugreifen, um ihr PIM-System zu ergänzen. Das System wird durch regelmäßige Updates ständig weiterentwickelt. Akeneo PIM ist in einer kostenlosen Community Edition sowie in der Enterprise Edition verfügbar. Die Enterprise Edition bietet Features, wie das erweiterte Rechtemanagement, Freigabeworkflows, KI-Unterstützung und ein DAM. Mit dem SaaS-PIM Serenity bietet Akeneo zusätzlich eine attraktive cloudbasierte Lösung. Serenity besticht dabei insbesondere durch seine umfangreichen Features, automatische Updates und seine schnelle Time-to-Market. Die SaaS-Lösung von Akeneo basiert auf der Akeneo Enterprise Edition, bietet aber einen größeren Leistungsumfang, da viele zusätzliche Features – wie beispielsweise die Erstellung zusätzlicher Maßkategorien und Maßeinheiten – in dieser Version bereits inkludiert sind. Durch die regelmäßigen automatischen Updates stehen Nutzer*innen neue Features unmittelbar zur Verfügung und das System ist ohne Downtime immer auf dem neuesten Stand.

Das PIM-System kann an alle gängigen Shop- und ERP-Systeme, wie Shopware, Spryker, Microsoft Dynamics, SAP usw., angebunden werden, sodass eine erhebliche Verbesserung der Prozesse im Bereich der Datenhaltung erreicht werden kann. Auch im Bereich der Datenintegration stellen wir Ihnen mit dem webbasierten iPaaS-System integrator.io von Celigo und unserem Oktopus Software-Connector zwei hervorragende Lösungen zur Verfügung.

Pimcore PIM – Der Astronaut aus Austria

Das Softwareunternehmen Pimcore aus dem österreichischen Salzburg hat sich unter dem Motto ‘Own the Digital World’ auf die Fahnen geschrieben, ‘Software für digitale Transformationsprozesse zu entwickeln.’ Das PIM-System Pimcore PIM ist dabei nur ein Teil der Digital Experience Plattform die Pimcore als Open-Source-Software lizenzkostenfrei zur Verfügung stellt. Ebenso wie Akeneo basiert auch Pimcore auf dem PHP-Framework Symfony. Pimcore ist uns deshalb nicht nur aufgrund seiner konsequenten Open-Source-Philosophie, sondern auch technologisch sehr nahe und passt perfekt in unser Portfolio. Neben dem PIM-System bietet Pimcore weitere Lösungen in den Bereichen Master Data Management bzw. Stammdatenmanagement (MDM), Digital Asset Management (DAM), Kundendatenmanagement (CDP), Content Management (CMS/ UX) und E-Commerce in einer konsolidierten Plattform. Pimcore geht damit im Vergleich zu Akeneo erkennbar über das reine Produktinformationsmanagement hinaus und ist die deutlich umfangreichere aber auch komplexere Lösung.

Pimcore
Auf einen Blick
Pimcore PIM
  • Tech Stack: PHP 8, Symfony 5
  • Lizenzen: Open Source (GPL)
  • Hosting: On-Premises/ eigene Cloud
  • Versionen: Community Edition & Enterprise Edition (kostenpflichtig)
  • Erscheinungsjahr, aktuelle Version: 2013, Version Pimcore X (2021)
  • Besondere Eigenschaften: API-first-Architektur, Pimcore ist als Digital Experience Plattform sehr breit aufgestellt und bietet umfangreiche Lösungen für sehr komplexe Anforderungen

Was bietet Pimcore PIM?

Im Bereich des Produktinformationsmanagements bietet Pimcore Unternehmen im Onlinehandel eine leistungsstarke, innovative und flexible Softwarelösung. Die Softwarearchitektur des Systems folgt dem API-first-Grundsatz und kann dadurch sehr gut an Drittsysteme, wie beispielsweise ERP-, CRM- oder Shopsysteme angebunden werden. Pimcore PIM ermöglicht die zentrale digitale Erfassung, Harmonisierung und Verwaltung von Produktdaten für den Multi-Channel-Vertrieb in mehreren Sprachen und ist hervorragend skalierbar. Onlinehändler*innen können so durch einheitlich hochwertige Produktdaten sicherstellen, ihren Kund*innen kanalübergreifend ein sehr gutes Nutzungserlebnis zu bieten. Pimcore sorgt dabei durch Datenvalidierung für eine sehr hohe Datenqualität. Im Gegensatz zu Akeneo stellt Pimcore ein Master Data Management (MDM) zur Verfügung, sodass die Software jede Art und jede Menge digitaler Daten integrieren und zusammenführen kann, während Akeneo PIM sich auf Produktdaten konzentriert und hier seine Stärken ausspielt. Darüber hinaus ermöglicht Pimcore eine flexible Datenmodellierung via Web GUI.
Da Pimcore PIM nur ein Element einer umfassenderen Plattformlösung ist, ist das System grundsätzlich sehr komfortabel um weitere Funktionen bzw. Plattformkomponenten, wie beispielsweise das headless CMS, erweiterbar. Pimcore bietet so insgesamt einen sehr großen Leistungsumfang und eignet sich dadurch vor allem für Unternehmen, die über die reinen Funktionen eines PIM-Systems hinaus an umfangreicheren digitalen Lösungen für die Bereitstellung nahtloser Kundenerlebnisse über verschiedene Touchpoints und Kanäle hinweg interessiert sind. Zwar positioniert sich Pimcore mit seiner Digital Experience Plattform in einem sehr weiten Spektrum vom kleinen Familienbetrieb bis zum großen, globalen Unternehmen, den größten Nutzen können sich aber sicher mittlere bis große Unternehmen versprechen, die bereit sind, entsprechende Strukturen in Marketing und Vertrieb aufzubauen und die nötigen Ressourcen dafür bereitzustellen.
Das Symfony basierte System bietet eine gute Grundlage, um eigene Features und individuelle Anpassungen zu entwickeln. Die Einarbeitung in das System ist für gut geschulte Softwareentwickler verhältnismäßig einfach. Die weitreichenden Möglichkeiten die Pimcore bietet, gehen allerdings auch mit entsprechender Komplexität einher. So müssen auch kleinere Features, die nicht im Standardfunktionsumfang enthalten sind, von Entwickler*innen umgesetzt werden. Das Backend des Systems ist weniger benutzerfreundlich als bei Akeneo PIM. Individuelle Anpassungen des Backends sind zwar möglich, aber teilweise nur schwer umzusetzen.

Pimcore ist ebenso wie Akeneo in einer kostenlosen Community Edition und einer kostenpflichtigen Enterprise Edition erhältlich.

Der Vergleich im Überblick: Akeneo vs. Pimcore

Akeneo
Pimcore

Leistung

Leistung

zentrale Verwaltung und Anreicherung von Produktdaten in mehreren Sprachen für Multi-Channel-Vertrieb

Leistung

zentrale Verwaltung und Anreicherung von Produktdaten in mehreren Sprachen für Multi-Channel-Vertrieb, Stammdaten­management, optional DAM & CMS

Profil

Profil

nutzer­freundliches, Leistungsstarkes und gut skalierbares PIM System, DAM in EE

Profil

starkes PIM-System, MDM, DAM, CMS & E-Commerce als Digital Experience Platform

Integration

Integration

stabile Rest-API, problemlose Integration von Drittsystemen durch Middleware (z.B. Celigo oder Oktopus)

Integration

API-zentrierte Architektur, Connect-Anything-Ansatz ermöglicht reibungslose Integration von Drittsystemen

Editionen & Kosten

Editionen & Kosten

Community Edition (lizenzkostenfrei)

Enterprise Edition (zusätzliche Features) Preis auf Anfrage

Serenity Mode Cloud-PIM (SaaS)

Editionen & Kosten

Community Edition (lizenzkostenfrei)

Enterprise Subscription (zusätzliche Services) ab 1.600 EUR pro Monat

Unlimited Subscription (wie Enterprise plus unbegrenzte Installationen) ab 6.400 EUR pro Monat

Zusammenfassung

Wird sich der Pimconaut mit Ziggy, Cody Blou, Oktopus und den ElePHPanten vertragen? Da sind wir ganz sicher! Mit Akeneo und und Pimcore haben wir zwei leistungsstarke PIM-Lösungen in unserem Portfolio. Die beiden Systeme decken dabei aber ganz unterschiedliche Anforderungen ab, sodass wir überzeugt sind, dass Pimcore eine echte Bereicherung unseres Leistungsangebots für unsere Kund*innen darstellt. Akeneo ist ein reines PIM-System das hervorragend dafür geeignet ist, digitale Produktinformationen zu bündeln, anzureichern und in unterschiedliche Kanäle einzuspeisen. Das System ist dabei sehr benutzerfreundlich und intuitiv zu bedienen, gleichzeitig lässt es sich gut individuell anpassen und skalieren. Die neueste Version des PIM-Systems, Akeneo PIM 5.0, wurde im März 2021 veröffentlicht. Sowohl mit den On-Premises-Versionen als auch mit den Cloud-Varianten ist Akeneo absolut auf der Höhe der Zeit und ist eine der stärksten PIM-Lösungen am Markt.

Pimcore stellt nicht nur ein leistungsstarkes PIM-System zur Verfügung, sondern bietet darüber hinaus eine umfassende Plattformlösung, die verschiedene Tools bereitstellt, um reibungslose digitale Kundenerlebnisse zu erzeugen und zu verwalten. Pimcore PIM kann durch weitere Plattformkomponenten wie MDM, DAM und CMS erweitert werden. Das System ist gegenüber Akeneo ungleich komplexer und verlangt teilweise einen größeren Aufwand in Hinblick auf die Einrichtung und die Entwicklung individueller Features sowie den Betrieb. Andererseits ist Pimcore aber variabler. In manchen Fällen ist dadurch der Einrichtungsaufwand geringer und individuelle Features sind einfacher umzusetzen. In seiner Gesamtheit ist Pimcore geeignet, sehr weitreichende Anforderungen zu erfüllen. Die neue Version Pimcore X wurde im Mai 2021 veröffentlicht und ist die bisher einzige Daten- und Experience-Management-Plattform, die auf Symfony 5 basiert. PHP 8 ist ebenfalls Teil des hochmodernen Technologie-Stacks.

Da es sich bei der Einführung eines PIM-Systems oft um ein größeres Projekt handelt, das mit strategischen Implikationen verbunden ist, sollte die Wahl der richtigen Lösung sorgfältig durchdacht sein. Eine eingehende Anforderungsanalyse und eine kompetente und technologieoffene Beratung halten wir in jedem Fall für sinnvoll, um entscheiden zu können, welches System in jedem individuellen Fall am besten geeignet ist. Dafür stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Über den Autor

Über den Autor

Amir El Sayed hat 2012 seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei basecom begonnen und ist uns seitdem treu geblieben. Neben der Arbeit hat er ein BWL Studium absolviert, sodass er heute als Director der Business Unit Akeneo bei basecom tätig ist. Er interessiert sich für den Finanzmarkt und verbringt gerne Zeit mit Freunden - zum Beispiel bei einer guten Serie.

Amir El Sayed, Director Business Unit Akeneo