basecom ist SensioLabs Partner

Es ist amtlich. Wir sind einer der ersten zertifizierten SensioLabs Partner in Deutschland. Damit empfehlen die Erfinder des PHP Frameworks „Symfony“ uns offiziell als Umsetzungspartner für Symfony-Projekte. Wir freuen uns Teil des Netzwerks aus Partnern und Experten zu sein, das sich über 30 Länder erstreckt.

Wer sind SensioLabs und hinter welcher Software stecken sie?

SensioLabs sind die „Créateur de Symfony“, das Team hinter dem PHP-Framework Symfony, welches seit Juli 2011 in der Version 2 (Symfony) verfügbar ist. Symfony ist das weltweit führende PHP-Framework, um komplexe Webanwendungen zu entwickeln. SensioLabs selbst bezeichnet es als ein in Harmonie zusammenarbeitendes Set aus PHP-Komponenten, einem Framework für Web-Applikationen, einer Philosophie und einer Community. Durch den Einsatz von Symfony ist PHP dadurch in der Softwareentwicklung eine vollwertige Alternative zu Java EE oder Microsoft .NET.

Symfony ist aber nicht nur ein berühmtes Framework, welches von Unternehmen, wie Sixt, chefkoch, flixbus oder Lovoo für deren Websites oder -applications eingesetzt wird, sondern formt die Grundlage vieler weiterer Open Source-Projekte. So setzen heute viele PHP Open-Source Projekte auf Symfony und/oder seine Komponenten. Darunter sind mit Magento, Shopware, Akeneo, OroCRM und Drupal auch fünf prominente Technologien aus unseren Leistungswelten.

Weitere Zahlen und Fakten zu SensioLabs:
• 150 Mitarbeiter
• 7 Niederlassungen in Frankreich, Deutschland, GB und USA
• Finanzierung über 5 Millionen Euro in der ersten Runde (2013)
• Über 500.000 Symfony-Entwickler weltweit

Warum wir Partner von SensioLabs werden.

Natürlich sind Partnerschaften zu Softwareherstellern für uns als IT-Agentur aus unterschiedlichen Aspekten wichtig. Die Nutzung des Partnersiegels und der Zertifikate in unserer Außenkommunikation dienen dabei aber nur als Aushängeschild für die dahinter stattfindenden Aktivitäten. Der direkte Austausch mit dem Hersteller gibt uns eine Chance, unsere Leistungen auf ein deutlich höheres Qualitätsniveau zu heben.

Symfony begegnet uns täglich und steckt in zahlreichen unserer bevorzugten Systeme (darunter: MagentoShopware, Akeneo, OroCRM, Drupal), die wir zur Realisierung von großen E-Commerce Projekten, bei Schnittstellen-Entwicklung oder komplexen Websites einsetzen. Darüber hinaus basieren große Teile unserer Eigenentwicklungen, wie z. B. unser „App-Framework“ (ein Content-Management-System für native Mobile Apps), unsere Intranet-Lösungen und das von uns entwickelte Nachrichtenportal noz.de sowie daran angeknüpfte Webanwendungen, wie das Content-Cockpit, allesamt auf Symfony. Hier die Nähe zum Hersteller zu suchen und so die Möglichkeit zu haben, direkt in den Kontakt zu treten, Unterstützung zu erhalten sowie unsere Mitarbeiter bestmöglich in dieser Technologie auszubilden, war für uns der entscheidende Aspekt diese Partnerschaft einzugehen.

Manuel Wortmann, Geschäftsführer basecom zur Symfony Partnerschaft:

Die Philosophie hinter SensioLabs und auch Symfony deckt sich in vielen Punkten sehr stark mit unserer Ansicht über erfolgreiche und nachhaltige Softwareentwicklung. Die Fundamente im OpenSource-Bereich mit einer aktiven Community-Arbeit zu unterstützen und professionelle Services für Enterprise-Kunden anzubieten, ergänzt unsere Strategie ideal. Ich freue mich persönlich sehr, über die Möglichkeit als einer der ersten deutschen Partner mit basecom offiziell Teil dieser Gemeinschaft zu sein.

Wie wir SensioLabs Partner geworden sind.

Wir setzen bereits seit 2012 auf Symfony, aber insbesondere seit dem Relaunch von noz.de im Jahr 2013 pflegen wir einen engen und freundschaftlichen Kontakt zu SensioLabs, besuchen die Konferenzen und schulen verstärkt unsere Entwickler. Auch der jetzt offiziellen SensioLabs Partnerschaft gingen umfangreiche Schulungen und Weiterbildungen mit anschließenden Tests voraus, die sehr hohen Qualitätsstandards zugrunde legen. Denn für SensioLabs Partnersind zwei zertifizierte Entwickler die Voraussetzung.

Unser zertifizierter Symfony Entwickler Christian meint dazu:

Die Strukturierung von Symfony in viele kleine, unabhängige Komponenten ermöglicht es uns flexibel genau nur die Teile auszuwählen, die für unsere Projekte wichtig sind, ohne uns gleichzeitig die Möglichkeit zu nehmen, das komplette Framework einzusetzen. Feste Releasezyklen und definierte Supportzeiträume helfen uns dabei, zu planen und die für das jeweilige Projekt passende Version wählen zu können. Die aktive weltweite Symfony-Community und die großartige Dokumentation sind die tagtäglich Bestätigung für uns mit Symfony das richtige Framework gewählt zu haben. Die für die Partnerschaft erforderliche Zertifizierung bestätigt uns in der Qualität unserer Arbeit.

SensioLabs und basecom haben eine Leidenschaft zur Innovation

Von Beginn an imponierte uns nicht nur die Leichtigkeit des „harmonierenden Frameworks“, sondern insbesondere auch die Philosophie dahinter, in der wir auch Parallelen zu unserer Arbeit sehen. Wie SensioLabs, stecken auch wir viel Herzblut, Energie sowie Talent in die Entwicklung von Web-Projekten und sehen Innovation als einen fundamentalen Bestandteil nachhaltiger Arbeit an.

Wir freuen uns auf den Beginn der Partnerschaft, weitere Symfony Projekte und besonders auf die SymfonyCon 2016 in Berlin sowie die SymfonyLive 2016 in Köln.