Langjährige Partnerschaft & Akeneo Enterprise Edition

Referenz Krohne Akeneo Enterprise
  • Launch/Einführung eines PIM-Systems
  • Individuelle Anpassungen für optimales Arbeiten mit Produktdaten
  • Individuelle Exporte mit Datentransfer über eine API
  • Upgrade zur Akeneo Enterprise Edition
BECHEM Referenz Akeneo PIM
Auftrag

Als Spezialist für industrielle Prozessmesstechnik zählt KROHNE zu den weltweit führenden Unternehmen der Branche. basecom ist mit KROHNE durch eine langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit im PIM-Bereich verbunden. Seit der Einführung des PIM-Systems Akeneo PIM begleiten, betreuen und beraten wir das Unternehmen als PIM-Dienstleister. In enger Zusammenarbeit mit KROHNE haben wir das PIM-System durch zahlreiche Individualisierungen und Anpassungen entsprechend der Bedürfnisse des Unternehmens optimiert und durch regelmäßige Updates auf dem neuesten Stand gehalten. 2019 haben wir gemeinsam mit KROHNE ein Upgrade auf die Akeneo Enterprise Edition durchgeführt.

Lösungen und Leistungen
Akeneo
Projektmanagement
Softwareentwicklung
Consulting
Herausforderung

Die größte Herausforderung bei diesem Projekt war das Upgrade der Akeneo Community Edition auf die Enterprise Edition. basecom hat sich als Vorreiter an diese gewagte Aufgabe getraut. Da es auch seitens unseres Partners Akeneo keinen bestehenden Pfad für diese Herausforderung gab, konnten wir uns nur auf unsere Erfahrung mit Akeneo und dem Framework Symfony verlassen. Die Herausforderung wurde mit Erfolg bewältigt und wir konnten wichtige Learnings aus dem Projekt ziehen.

Lösung
  • Zuweisung von Assoziationsprodukten anhand eingestellter Parameter an neuem Attributtypen
  • Category Attribut
  • Automatische Generierung von SKUs anhand der Familie (Nummernkreise).
  • Custom Family Export
  • Custom API Export
  • XML Import/ Export
Zuweisung von Assoziationsprodukten

Assoziationen zwischen Produkten können sehr wichtig und hilfreich sein. Dafür haben wir zwei komplett neue Attributtypen entwickelt. Die Attributtypen Association Multiselect & Association Simpleselect ermöglichen es, in der Konfiguration Voreinstellungen zu treffen, anhand derer gefiltert werden kann, welche Produkte ausgewählt werden dürfen. Kriterien wie der Ausgabekanal, die Familien (denen das Produkt zugeordnet ist), der Status des Produkts, die Kategorien (denen das Produkt zugeordnet ist) können gewählt werden, um die Auswahl nach Belieben einzuschränken. Es kann sogar eine Liste an Produkten übergeben werden, für die eine Assoziation mit dem jeweiligen Produkt erlaubt ist.
Durch die zwei unterschiedlichen Typen Multiselect & SimpleSelect kann bestimmt werden, ob das Produkt nur eine oder mehrere Assoziationen beinhalten darf.

Category Attribut

Kategorien werden in einer Baumstruktur angelegt. Um diese Baumstruktur zu erstellen, benötigen Drittsysteme oftmals den sogenannten Parent, durch den identifiziert werden kann, wo die jeweilige Kategorie angebracht werden muss. Damit der Parent am Produkt festgehalten werden kann, haben wir einen weiteren Attributtypen erstellt. Mithilfe dieses Attributs kann aus den Kategorien, denen das Produkt zugeordnet ist, ausgewählt werden, welche der Parent sein soll.

Automatische Generierung von SKUs

Wer kennt es nicht: Man will ein Produkt anlegen, weiß aber nicht wie man die Id (Identifikator) benennen soll. Auch dafür hat basecom eine Lösung gefunden: Die automatische Generierung von SKUs. (Stock Keeping Unit = Artikelnummer)
Dazu haben wir eine Entität entwickelt, um dem Problem entgegenzuwirken. Man kann in einem Unterpunkt im Hauptmenü alle bereits existierenden SKU-Settings ansehen, löschen oder neue hinzufügen. In der Detailansicht kann u.a. geprüft werden, welchen Zählerstand die jeweilige SKU-Setting gerade hat. Möchte man eine neue SKU-Setting anlegen, muss nur angegeben werden, wie der Prefix für die Produktgruppe sein soll. Dieser Prefix sorgt in Kombination mit einem Zähler dafür, dass die SKU immer eindeutig ist.
Beim Anlegen einer neuen Family muss ein SKU-Setting bestimmt werden. Dementsprechend muss bei der Anlage eines Produkts-/models nur noch gewählt werden, welcher Family das Produkt-/model angehören soll. Danach wird ein Produkt-/model angelegt, welches die SKU-Setting sowie den Zähler als SKU beinhaltet. So muss man sich nie wieder Sorgen um die Id (SKU) machen.

Custom Family Export

Der Custom Family Export ist ein guter Helfer, um zu prüfen, welche Attribute in der ausgewählten Family als required festgelegt wurden. Der personalisierte Export listet alle Attribute der Family in einer XLSX Datei auf und schreibt in der dazugehörigen Zeile, ob das Attribut in den Einstellungen der Family auf required gesetzt wurde.

Custom API Export

Ein weiterer, personalisierter Export ist der API-Export, der bestimmte Exporte triggert (anstößt) und diese dann über eine API transferiert. In den Einstellungen des Exports können Zugangsdaten für eine API-Schnittstelle eingegeben werden. Außerdem müssen bereits vorhandene Exporte gewählt werden, die übertragen werden sollen. Sobald der API-Export angestoßen wird, werden zunächst alle angegebenen Exporte ausgeführt. Ist dieser Schritt abgeschlossen, werden die Exporte Anhand der API-Calls automatisch an ein anderes System übertragen.

XML Import / Export

Mithilfe des XML-Imports/ -Exports hat basecom einen Weg eröffnet, zu den bereits vorhandenen Formaten XLSX & CSV ein weiteres Format für Exporte sowie Importe zu nutzen. Dabei ist man nicht nur auf Produkte beschränkt, sondern kann alle möglichen Entitäten im XML-Format importieren und exportieren.

Fazit

Als technischer Dienstleister haben wir die komplexen Anforderungen unseres Partners KROHNE Messtechnik umgesetzt und nach Bedarf angepasst, um die Arbeit mit den Produktdaten, soweit es möglich ist, zu vereinfachen und zu automatisieren. Wir sind nicht nur mit dem Ergebnis rundum zufrieden, sondern auch sehr stolz auf das große vertrauen, das uns KROHNE in unserer Zusammenarbeit entgegenbringt.

Einblicke
Krohne Akeneo EE
Krohne Akeneo
Unternehmensinfo

KROHNE ist einer der weltweit führenden Anbieter von Prozessmesstechnik. Das Unternehmen mit Sitz in Duisburg beschäftigte im Jahr 2019 weltweit 4.000 Mitarbeiter. Krohne ist in zahlreichen Branchen aktiv und bietet hierfür jeweils eigene Produkte, Lösungen und Services an, die sich z. B. durch industriespezifische Zulassungen, Werkstoffe, Prozessanschlüsse oder Ausführungen auszeichnen. Die wichtigsten Branchen sind Chemie und Petrochemie, Lebensmittel und Getränke, Wasser und Abwasser, Öl und Gas, Energieerzeugung und -Verteilung, Schifffahrt, Papierherstellung, Pharmazie sowie Mineralien und Bergbau. Krohne betreibt Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (ca. 10 % der Mitarbeiter arbeiten in diesem Bereich) und hat einige Innovationen vorgestellt, die die heutige Gestaltung und Führung von industriellen Prozessen beeinflusst oder teilweise erst ermöglicht haben.

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen


* Pflichtfelder

Amir El Sayed, Director Business Unit Akeneo

Amir El Sayed

Director Business Unit

0541 580 287 67