ERP-Integration im E-Commerce

Celigo ERP-Integration

Um ein nahtloses Kundenerlebnis zu bieten, setzen viele E-Commerce-Unternehmen auf ERP-Systeme. Manuelle Prozesse, wie das Versenden von Tabellen per E-Mail und die wiederholte Dateneingabe, sind fehleranfällig und darüber hinaus für wachsende Unternehmen kaum skalierbar. Durch die Integration von E-Commerce und ERP in Ihre Systemarchitektur verfügen Sie über eine dedizierte „Quelle der Wahrheit“ für Order-to-Cash- und andere Geschäftsprozesse.

Vorteile der ERP-Integration im Onlinehandel

Laut Gartner gibt es vier wichtige geschäftliche Vorteile von ERP-Software:

  • Geschäftsinnovation
  • Effizienz der Geschäftsprozesse
  • Standardisierung von Prozessen
  • IT-Kosteneinsparungen

Für viele Geschäftsprozesse gilt ein ERP-System als eine grundlegende Anwendung, da es unverzichtbare und sehr weitreichende Daten für wesentliche Geschäftsziele verwaltet und bereitstellt. Für ein E-Commerce-Unternehmen können das beispielweise Kundenaufträge, Bestellungen, Auftragsabwicklung oder der Abgleich von Zahlungen sein.

Ein ERP-System ist schon für sich genommen ein mächtiges Werkzeug. Sein volles Potenzial entwickelt es aber erst, wenn es mit anderen Anwendungen Ihrer Technologielandschaft integriert ist. Ohne die Integration des ERP-Systems stehen E-Commerce-Unternehmen vor erheblichen Herausforderungen. Beispielsweise durch Fehler bei der manuellen Dateneingabe, unzureichende Informationen über aktuelle Bestände oder Verzögerungen bei der Auftragsabwicklung. Schlechte Kundenerfahrungen, die durch diese Probleme verursacht werden, führen zu niedrigeren Bewertungen, negativen Rezensionen und geringeren Umsätzen.

Durch die Integration unterschiedlicher Anwendungen und Datenquellen und den automatisierten Austausch der Daten zwischen verschiedenen Systemen können Sie diese Probleme vermeiden. Das führt zu einem geringeren Overhead, verbesserten Conversionsrates und schnellerer Verarbeitung von Finanz- und Auftragsdaten. Durch die Integration des ERP in Ihre E-Commerce-Systemlandschaft unterstützen Sie so das Unternehmenswachstum und die Skalierung Ihrer E-Commerce-Vertriebskanäle

Vorbereitung für die ERP-Integration

Bei der Planung der ERP-Integration helfen Ihnen diese vier Schritte:

  • Erstellen Sie zunächst eine Übersicht aller Ihrer E-Commerce-Prozesse und listen Sie dabei alle Geschäftsprozesse auf, die mit Ihrem Onlinegeschäft in Verbindung stehen.
  • Ermitteln Sie die Daten, die zeitkritisch sind und zu 100 % genau sein müssen. Dazu zählen z.B. Artikelnummern, Bestellungen und Zahlungsdaten.
  • Identifizieren Sie manuelle, langsame und ressourcenintensive Prozesse, die Sie und Ihr Team wertvolle Zeit, Geld und Ressourcen kosten.
  • Berechnen Sie schließlich den ROI für die Implementierung einer ERP-Integrationslösung für Ihr Onlinebusiness und vergleichen sie die derzeitigen Arbeitskosten für alle manuellen Prozesse mit den Gesamtbetriebskosten für die Automatisierung.

ERP-Integration mit der iPaaS-Lösung von Celigo

Eine hervorragende Lösung für die Integration der Systeme und die automatisierte Datenübertragung zwischen Ihrem Onlineshop und Ihrem ERP-System bietet die Integrationsplattform integrator.io von Celigo. Gegenüber selbst gehosteten Middleware-Lösungen hat die Cloudlösung von Celigo den Vorteil, dass keinerlei Aufwand für die Pflege der Software entsteht und Updates und Anpassungen herstellerseitig vorgenommen werden. Da die innovative iPaaS-Lösung sehr flexibel und problemlos skalierbar ist, bietet sie sich besonders für wachsende Unternehmen an. Neben Ihrem ERP-System können Sie problemlos weitere Systeme wie beispielsweise Ihr PIM- und Ihr CRM-System in einem digitalen Ökosystem zusammenführen.

Als Digital-Dienstleister mit umfangreicher Erfahrung und Expertise in den Bereichen E-Commerce und Datenintegration beraten wir Sie gerne zu den Möglichkeiten der automatisierten Datenintegration und der Erweiterung Ihrer Systemlandschaft, um erfolgreicher im E-Commerce agieren und Ihre Prozesse effizienter gestalten zu können.

Über den Autor

Über den Autor

Amir El Sayed hat 2012 seine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei basecom begonnen und ist uns seitdem treu geblieben. Neben der Arbeit hat er ein BWL Studium absolviert, sodass er heute als Director der Business Unit Akeneo bei basecom tätig ist. Er interessiert sich für den Finanzmarkt und verbringt gerne Zeit mit Freunden - zum Beispiel bei einer guten Serie.

Amir El Sayed, Director Business Unit Akeneo