Rückblick: Akeneo PIM Summit 2018

Am 17. und 18. Januar fand die Akeneo PIM Summit in Paris statt. Die Veranstaltung richtete sich an Kunden, Partner und Experten um über die neuesten Features von Akeneo PIM sowie spannende Projekte und allgemeine Weiterentwicklungen zu berichten.

Im Vergleich zum vorherigen Jahr, fand die Veranstaltung dieses Mal nicht in der Akeneo-Heimat Nantes, sondern inmitten von Paris, dem Châteauform statt. Erstmalig wurden zum Akeneo PIM Summit 2018 (vorher Akeneo Partner Summit) auch Enterprise Kunden eingeladen. Dies bot sich aufgrund des 5-jährigen Firmenjubiläums natürlich optimal an. Eben darum drehte sich neben einem Ausblick auf die beiden kommenden Tage sowie das Jahr 2018 die Eröffnungskeynote von Akeneo CEO Fredéric de Gombert.

So kann Akeneo heute, nach 5 Jahren am Markt auf ca. 48.000 Open Source Installationen, über 200 Enterprise Kunden und mehr als 70 weltweite Solution Partner blicken und sich damit zu einem der führenden PIM Lösungen zählen. #félicitations

Ebenfalls benannte de Gombert in seiner Keynote als eines der obersten Akeneo-Ziele die Wichtigkeit der Sicherung der Datenqualität sowie die stetige Verbesserung dessen. Als Ausblick für das kommende Jahr wurde im weiteren Verlauf der Summit ein neuer Release Schedule genannt, wonach zukünftig immer im September die neue Major Version erscheinen soll. Auch im Bereich der Importe und Exporte soll Zeitnah eine Umstrukturierung stattfinden, sodass anstelle der Attribute Codes auch die Labels angezeigt werden. Als weitere Launches wurden der Quick Starter, der einen schnelleren Einstieg in die Community Edition ermöglicht, sowie der Onboarder genannt, welcher die Zusammenarbeit mit den Zulieferern vereinfachen soll. Ebenfalls wurden Releases der Akeneo Versionen 2.2 und 2.3 angekündigt.

Die größte Neuigkeit behielt Akeneo sich jedoch mit PIM.ai für den zweiten Tag auf. Hinter PIM.ai verbirgt sich ein neues stand-alone Produkt, welches durch die Übernahme des israelischen Unternehmens Sigmento, zukünftig die Verknüpfung von Akeneo Artificial Intelligence und Machine Learning mit dem PIM ermöglicht.  Der genaue Launch des neuen Produktes ist für Q2 in 2018 geplant, wodurch die Erstellung von Produktdetails dynamisiert und automatisiert wird.

Wir blicken auf zwei spannende Tage in Paris zurück und freuen uns schon jetzt auf die Akeneo PIM Summit 2019, aber vor allem natürlich auf die angekündigten Neuerungen der Software an sich.

Über die Autorin

Lena Wilken leitet unser Marketing-Team und ist seit 2016 Teil der bascom-Familie. Sie kümmert sich nicht nur um klassische Marketing-Aufgaben, sondern ist auch für unser Online-Marketing verantwortlich. Als Hobbytesterin wird ihr auch in ihrer Freizeit nie langweilig.